© Sc

Online-Netzwerke
07/13/2011

Photovine: Google arbeitet an neuem Fotodienst

Bei Photovine sollen die User Fotos zu einem bestimmten Thema hochladen, welches anschließend von anderen Usern mit ihren Fotos erweitert wird. So sollen die „Vines“ (Rebstöcke) immer mehr wachsen.

Google hat auf seiner Domain photovine.com ein Video online gestellt, das das Funktionsprinzip des neuartigen Social Network demonstriert. Der Grundgedanke dabei ist, dass ein User  Fotos unter einem bestimmten Thema  beziehungsweise Überbegriff veröffentlicht. Andere User sehen das Thema und das Foto und können anschließend ihre eigenen Bilder dazu hochladen. Dabei soll der Themenkreis nicht nur von eigenen Kontakten erweitert werden können, sondern von Photovine-Usern auf der ganzen Welt.

Photovine selbst wird von dem Unternehmen Slide betrieben, das ein Teil von Google ist. Ungewöhnlich ist die Tatsache, dass auf der Startseite des Dienstes kein Smartphone mit Googles Betriebssystem Android, sondern ein Apple iPhone zu sehen ist. Wann der Dienst starten soll ist nicht bekannt, aktuell können User nur eine Einladung für Photovine anfordern. In der anschließenden Bestätigungsmail wird angegeben, dass die ersten Einladungen noch dieses Monat versendet werden sollen.

Das Foto-Netzwerk Color präsentierte zu Beginn des Jahres einen ähnlichen Ansatz: Hier werden die Fotos nicht nach Thema, sondern nach Aufnahmeort gesammelt. Auch dieser Dienst basiert nicht auf persönlichen Kontakten innerhalb des Netzwerkes, sondern darauf, dass die Fotos für alle Nutzer öffentlich einsehbar sind.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.