Zur mobilen Ansicht wechseln »

Apple Public Beta von MacOS High Sierra veröffentlicht.

MacOS High Sierra wurde Anfang Juni bei der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt
MacOS High Sierra wurde Anfang Juni bei der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt - Foto: AP/Marcio Jose Sanchez
Die nächste Generation des Mac-Betriebssystems bringt vor allem unter der Haube Verbesserungen.

Apple hat am Donnerstag die Public Beta für die nächste Version von MacOS veröffentlicht. High Sierra bietet an der Oberfläche kaum Neuigkeiten, unter der Haube hat sich jedoch einiges getan. Mit High Sierra hält das bereits von iOS unterstützte neue Apple-Dateisystem APFS am Mac Einzug und erstetzt dort HFS+. Neu auf dem Mac ist auch der Videostandard HEVC (High Efficiency Video Coding, H.265), der Videos laut Apple bis zu 40 Mal stärker komprimiert als der gegenwärtige Standard H.264. Metal 2 soll die Nutzung der Grafik-Prozessoren optimieren.

Überarbeitet wurde auch die Photos-App, bei der unter anderem die Bearbeitungsfunktionen verbessert wurden und die mit der neuen Version über bessere Filterfunktionen verfügt. Der Browser Safari wird schneller und stromsparender und bekommt einen besseren Tracking-Schutz, die Mail-App erhält mit High Sierra bessere Suchfunktionen. Die Public Beta von MacOS High Sierra ist über das Apple Beta Software-Programm für registrierte Nutzer verfügbar. Die finale Version des nächsten Mac-Betriebssystem soll im Herbst veröffentlicht werden.

(futurezone) Erstellt am 30.06.2017, 06:26

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?