Betriebssystem
12/28/2011

Samsung plant "Value Pack" für Galaxy S

Nach Nutzer-Protesten wegen fehlendem Android 4.0-Upgrade

Der koreanische Smartphone-Hersteller gab noch am Freitag vor Weihnachten bekannt, dass das beliebte Galaxy S kein Update auf Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich bekommen werde. Aufgrund massiver Nutzerproteste sagte Samsung, man werde die Entscheidung noch einmal überdenken.

Laut "The Next Web" sei allerdings weiterhin kein Update fürs Galaxy S auf Android 4.0 geplant, sondern ein "Value Pack". Das bedeutet: Samsung will die wichtigsten neuen Android-Features auf die jetzt eingesetzte Android 2.3 ROM portieren. Eine ähnliche Strategie habe Samsung bereits bei den Bada-Phones Wave 525 und Wave 533 gemacht, heißt es in dem Bericht.

Mehr zum Thema

  • Kein Ice Cream Sandwich für Samsung Galaxy S
  • Spätes Android 4.0-Update für LG-Smartphones