© Nextbit

Produkte
08/16/2015

Android-Veteranen kündigen neues Premium-Smartphone an

Das US-Start-up Nextbit will Anfang September ein neues Android-Smartphone präsentieren, dass mit der Zeit besser werden soll.

Bislang war Nextbit lediglich mit der Software Baton hervorgetreten, mit der sich Apps und Daten zwischen Android-Geräten synchronisieren lassen. Anfang September will das US-Start-up in den Smartphone-Markt einsteigen und hat große Pläne. Das Smartphone werde durch Software-Updates laufend verbessert, sagte Gründer Tom Moss zu CNet.

Alternative

Moss ist kein Unbekannter. Genauso wie Mitgründer Mike Chan hat er bereits in frühen Tagen bei Android gearbeitet. Gemeinsam mit dem früheren HTC-Design-Chef Scott Croyle haben sie Nextbit gegründet. Sie wollen nun der Schnelllebigkeit des Smartphone-Marktes, auf dem Geräte kurz nach ihrer Veröffentlichung manchmal schon veraltet sind, Alternativen entgegensetzen.

Dafür sollen stetige Verbesserungen in der Software sorgen, mit denen der Funktionsumfang der Hardware stetig erhöht werden soll. Auch einen unbegrenzten Cloud-Speicher soll es geben. Mit weiteren Details halten sich die Gründer noch zurück. Kosten soll das Premium-Gerät zwischen 300 und 400 Dollar. Man könne jedenfalls etwas „Eindrucksvolles“ erwarten, sagte Moss zu CNet: „Wir machen etwas anderes.“