Produkte
21.11.2012

Social Calling: Facebook kooperiert mit Orange

Facebook will ab dem nächsten Jahr in Kooperation mit dem Mobilfunker Orange einen VoIP-Dienst starten, der Facebook-Freunden Anrufe ohne Nummer ermöglicht. Der Dienst soll vorerst nur in Frankreich starten und auch auf Smartphones und Tablets funktionieren. Auch ein Facebook Phone soll sich in Entwicklung befinden.

Facebook hat in Kooperation mit dem französischen Mobilfunkkonzern Orange einen "Social Calling"-Dienst angekündigt, der im Laufe des nächsten Jahres, vorerst nur in Frankreich, an den Start gehen soll. Die Funktionen dieses Dienste sollen sowohl auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets als auch Desktop-Rechnern zur Verfügung stehen. Über diesen Social Calling-Dienst sollen Nutzer Facebook-Freunde anrufen können, ohne deren Nummer zu kennen. Auch Telefonkonferenzen mit mehreren Teilnehmern sollen möglich sein.

Skype-Konkurrent
Grundlage für den neuen Dienst ist Libon, ein Skype-ähnlicher VoIP-Dienst, über den auch Textnachrichten versandt werden können. Der Dienst ist ab sofort und kostenlos als iPhone-App verfügbar, 2013 soll eine Android-App folgen. Die kostenlose Variante des Dienstes erlaubt kostenfreie Anrufe innerhalb von Libon und einen Chatdienst, über einen Premiumdienst können allerdings auch individuelle Voicemail-Nachrichte festgelegt und Anrufe in herkömmliche Mobilfunknetze (eine Stunde pro Monat in 31 verschiedene Länder) durchgeführt werden.

Arbeit an Facebook Phone
Gerüchten zufolge soll Orange auch mit Facebook an der Entwicklung eines eigenen Smartphones arbeiten, dem Facebook Phone. Laut Techcrunch wollte ein Sprecher von Orange sich nicht näher zu den Gerüchten äußern, bemerkte jedoch, dass Orange und Facebook "Freunde" seien.