© futurezone

Ankündigung
02/27/2012

Sony: Neue Xperia-Smartphones vorgestellt

Die kleinen Ableger des Flaggschiffs Xperia S sollen noch dieses Quartal veröffentlicht werden. Mit einem 1 GHz Dualcore-Prozessor, Unibodygehäuse und NFC-Unterstützung wollen die beiden Mainstream-Smartphones Xperia P und Xperia U überzeugen.

von Michael Leitner

Sony hat knapp einen Monat nach der Ankündigung des Xperia S seine NXT-Serie weiter ausgebaut. So kommen zu dem auf der CES angekündigten Spitzenmodell im Laufe dieses Quartals noch die beiden Modelle Xperia P und Xperia U hinzu. Beide werden mit einem 1 GHz Dualcore-Prozessor ausgestattet sein und die Designlinie der NXT-Serie mit dem "transparenten Element" fortsetzen. Dieser transparente Streifen unterhalb des Displays ersetzt die ansonsten übliche Benachrichtigungs-LED für Smartphones und kann sich farblich anpassen. Das "transparente Element", auf dem sich auch die für Android-Smartphones üblichen Bedienungselemente als Softkeys befinden, leuchtet allerdings nicht nur bei Benachrichtigungen, sondern nimmt auf Wunsch auch die dominante Farbe von angezeigten Bildern an.

Sony Xperia Lineup

Sony Xperia U

Sony Xperia U, das Musik-Smartphone

Sony Xperia U

Sony Xperia U

Sony Xperia P

Das Sony Xperia P im Unibodygehäuse

Sony Xperia P

Xperia Dock

Das Smart Dock für das Xperia P

Mobiler PC im Unibody
Das Xperia P fällt insbesondere durch seinen Aluminium-Unibody auf, der das 4 Zoll große Reality-Display mit qHD-Auflösung (960x540 Pixel) beherbergt. Die White Magic-Technologie soll die Lesbarkeit des Displays in hellen Umgebungen verbessern. Ein ungemein cleveres Feature stellt das optional erhältliche Smart Dock dar, mit dem das Xperia P nicht nur zur Medienzentrale sondern auch als PC-Ersatz verwendet werden kann. Per USB kann Tastatur und Maus angeschlossen und das Xperia P auf jedem beliebigen Fernsehgerät verwendet werden.

Des weiteren ist das Smartphone mit einer 8 Megapixel-Kamera ausgestattet, die über einen Snapshot-Button auch im Standby-Modus verwendet werden kann. Videoaufnahme ist in Full HD-Qualität möglich. Zum Start des Smartphones soll das Xperia P ebenso wie das Xperia U noch mit Android 2.3 ausgeliefert werden. Sony hat allerdings bereits ein Update auf die aktuelle Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich angekündigt.

Musikplayer mit Smartphonefunktionen
Das Xperia U legt seinen Schwerpunkt vor allem auf die Musikwiedergabe. Für die optimale Verwendung als MP3-Player kommen neben zahlreichen kleinen Features in der Bedienung auch die xLoud und Sony 3D Surround Sound Audio Technologien zum Einsatz. Der Bildschirm ist nur 3,5 Zoll groß, hat aber ebenfalls qHD-Auflösung.

Da alle Geräte der NXT-Serie über NFC verfügen, hat sich Sony etwas ungewöhnliches einfallen lassen. Mit sogenannten SmartTags, die für 15 Euro pro Stück verfügbar sein werden, können bestimmte Programmstarts oder Einstellungen einprogrammiert werden. So könnte man, ohne das Handy einzuschalten, zum Beispiel beim Verlassen des Hauses die Lautstärke für das Smartphone lauter stellen und GPS aktivieren. Preise wurden für die beiden neuen Modelle noch nicht genannt, sie sollen allerdings im Laufe des zweiten Quartals veröffentlicht werden.

Mehr zum Thema