Produkte 15.02.2018

Tesla hat 300.000 E-Autos produziert, Nissan bleibt in Führung

© Bild: werk

Tesla vermeldet, dass es sein dreihunterttausendstes Elektroauto produziert hat. Nissan erreichte diese Marke vor einem Monat.

Tesla hat bestätigt, dass es vor kurzem sein dreihunderttausendstes Elektroauto produziert hat, wie Electrek berichtet. An Kunden ausgeliefert wurden bislang 286.000 Fahrzeuge, nämlich 212.821 Model S, 71.927 Model X und 1.770 Model 3. Damit hat es Tesla trotz der Probleme bei der Produktion des Model 3 geschafft, die von Musk als Ziel ausgegebene Marke von 300.000 produzierten Stück innerhalb des angestrebten Zeitraums zu erreichen.

Die Zahl der ausgelieferten Autos aktualisiert Tesla jeweils erst am Ende des Quartals. Mit 300.000 produzierten E-Autos ist Tesla nicht der Spitzenreiter unter den Herstellern. Nissan hat bereits vergangenen Monat verkündet, dass der dreihunderttausendste Leaf vom Band gelaufen sei. Allerdings muss hier angemerkt werden, dass der Leaf schon seit 2011 produziert wird, während Tesla erst 2013 mit der Massenproduktion begonnen hat.

Umstrittene Rangliste

Wer der größte Elektroautohersteller der Welt ist, ist gar nicht einfach zu beantworten. Nach Verkäufen lag Tesla etwa in dieser Statistik vorn. Allerdings unterscheiden sich die Zählweisen der Autobauer und Statistiker teilweise. Zählt man die tatsächlichen Zulassungen und fasst dabei die verschiedenen Marken des Nissan-Renault-Mitsubishi-Konzerns zusammen, lag dieser zumindest im ersten Quartal 2017 noch deutlich vor Tesla, wie Forbes berichtet.

( futurezone ) Erstellt am 15.02.2018