© APA/AFP/VIVEK PRAKASH / VIVEK PRAKASH

Produkte
04/24/2019

Tesla veröffentlicht Model S und Model X mit mehr Reichweite

Zudem ist die günstigere Variante mit Standard-Reichweite nach mehrmonatiger Abwesenheit wieder verfügbar.

Tesla hat verbesserte Varianten seiner Elektro-Limousine Model S sowie des Elektro-SUV Model X angekündigt. Diese verfügen über eine deutlich verbesserte Reichweite, erhöhte Ladegeschwindigkeit sowie eine überarbeitete Radaufhängung. Des Weiteren kündigte der US-Hersteller an, dass man für beide Modelle wieder günstigere Optionen anbieten wolle und die Varianten mit „Standard-Reichweite“ wieder verfügbar sind.

Mehr Reichweite und schnelleres Laden

Die wohl größte Veränderung betrifft den Antrieb von Model S und Model X. Der bislang verwendete Asynchronmotor wurde durch Permanentmagnet-Drehstrom-Synchronmotoren ersetzt, wie sie bereits beim Model 3 zum Einsatz kommen. Das verbessere vor allem die Effizienz. Laut Tesla konnte bei allen Modellen die Reichweite um „mehr als 10 Prozent“ gesteigert werden, aber auch die Systemleistung, Drehmoment und Beschleunigung hätten zugelegt. Genaue Zahlen nennt Tesla in seinem Blogpost nicht. Im Konfigurator wird die Reichweite der Basis-Variante des Model S mit 450 Kilometer (WLTP) angegeben, das Modell mit maximaler Reichweite erreicht 610 Kilometer. Beim Model X sind es 375 bzw. 505 Kilometer.

Neben dem Antrieb wurde auch das Laden verbessert. Die neuen Fahrzeuge unterstützen den im Februar angekündigten Supercharger V3, der bis zu 200 kW liefert. Die Leistung wurde damit im Vergleich zum Vorgänger V2 um rund 50 Prozent verbessert (maximal 145 kW). Des Weiteren wurde die dynamische Radaufhängung verbessert, sodass diese vor allem beim Fahren mit dem Autopilot-Feature ein „ultraweiches Fahrgefühl“ bieten soll. Laut Tesla habe man auch andere Komponenten überarbeitet, unter anderem die Radlager sowie die verfügbaren Felgendesigns, die „Reichweite, Fahrt und Lenkung verbessern sollen“.

Rückkehr der Einsteiger-Modelle

Relativ unerwartet hat Tesla auch die Modell-Varianten mit Standard-Reichweite wieder in sein Portfolio aufgenommen. Das Model S schlägt hierzulande in dieser Variante mit 81.700 Euro zu Buche, das Model X mit 86.300 Euro. Beide Fahrzeuge sind laut Konfigurator frühestens ab Juli lieferbar. Tesla bietet zudem bestehenden Model-S- und Model-X-Fahrern an, auf die neuen Modelle umzusteigen. Als Bonus biete man diesen Kunden den knapp 10.000 Euro teuren „Ludicrous Modus“ als kostenloses Upgrade an.