Produkte
11.03.2014

WhatsApp mit neuen Privatsphäre-Einstellungen

Update für Messaging-App bringt neue Privatsphäre-Einstellungen und ein Kamera-Shortcut.

Der Messaging-Anbieter WhatsApp, den Facebook für 19 Milliarden Dollar kaufen will, hat am Montag ein Update für seine Android-Anwendung veröffentlicht. Die Version 2.11.186 der Messaging-App bringt unter anderem neue Privatsphäre-Einstellungen. Nutzer können nun einschränken, wer ihr Profil-Fotos und ihre Status-Meldungen sowie den jüngsten Zeitpunkt ihrer Online-Aktivität sehen kann. Bisher war es lediglich möglich, andere Nutzer komplett zu blockieren. Auch ein Kamera-Shortcut zum schnelleren Versenden von Bildern ist in dem Update enthalten.

Daneben können nun Android-Nutzer von WhatsApp nun Abos für ihre Freunde bezahlen. Die App kann im ersten Jahr kostenlos genutzt werden, danach kostet ein Abo 89 Cent pro Jahr.