© WhatsApp

Android
03/11/2014

WhatsApp mit neuen Privatsphäre-Einstellungen

Update für Messaging-App bringt neue Privatsphäre-Einstellungen und ein Kamera-Shortcut.

Der Messaging-Anbieter WhatsApp, den Facebook für 19 Milliarden Dollar kaufen will, hat am Montag ein Update für seine Android-Anwendung veröffentlicht. Die Version 2.11.186 der Messaging-App bringt unter anderem neue Privatsphäre-Einstellungen. Nutzer können nun einschränken, wer ihr Profil-Fotos und ihre Status-Meldungen sowie den jüngsten Zeitpunkt ihrer Online-Aktivität sehen kann. Bisher war es lediglich möglich, andere Nutzer komplett zu blockieren. Auch ein Kamera-Shortcut zum schnelleren Versenden von Bildern ist in dem Update enthalten.

Daneben können nun Android-Nutzer von WhatsApp nun Abos für ihre Freunde bezahlen. Die App kann im ersten Jahr kostenlos genutzt werden, danach kostet ein Abo 89 Cent pro Jahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.