Science
24.04.2016

Britischer Astronaut stellt Weltraum-Marathon-Rekord auf

Der britische Astronaut Tim Peake ist am Sonntag den London-Marathon im All mitgelaufen. Drei Stunden 35 Minuten sind All-Rekord.

„Das war fantastisch heute Morgen“, gab Peake kurze Zeit nach dem Zieleinlauf per Anruf ins Europäische Astronautenzentrum ECA in Köln durch. Gut 400 Kilometer über der Erdoberfläche rannte der 44-Jährige parallel zum Londoner Marathon auf einem speziellen Laufband. Mit der Aktion unterstützt Peake eine Organisation für benachteiligte Jugendliche. Der Brite beendete die 42-Kilometer-Strecke in 3 Stunden und 35 Minuten und sicherte sich damit auch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.