Science
11.12.2013

Der Walzer von Mond und Erde gefilmt von der Juno-Sonde

Die NASA hat ein Video der Jupiter-Sonde Juno veröffentlicht, dass die Erde und den Mond „aus der Sicht eines Besuchers von weit weg“ zeigt.

Die Sonde Juno hat am 9. Oktober die Erde passiert, um Schwung für den Flug zum Jupiter zu holen. Derzeit fliegt sie mit gut 7,3 Kilometern pro Sekunde auf den größten Planeten des Sonnensystems zu und soll diesen am 4. Juli 2016 erreichen.

Beim Schwungholen hat Juno mit einer speziellen Kamera, die schwach leuchtende Sterne aufspüren soll, die Erde aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel gefilmt. Die NASA hat das Video jetzt veröffentlicht und beschreibt den Blick als „die Sicht auf unsere Welt, die ein Besucher von weit haben würde.“

Der Juno-Mitarbeiter Scott Bolton kommt bei dem zweiminütigen Film, der die Erde und den Mond zeigt, ins Schwärmen: „Kein anderer Blickwinkel auf unsere Welt konnte bisher den himmlischen Walzer der Erde und des Monds einfangen.“ Neben der Weltraumforscher-Poesie darf auch die Science-Fiction-Referenz nicht fehlen: „Wenn Captain Kirk auf der USS Enterprise ‚Bring uns nachhause Scotty‘ sagen würde, würde die Crew diese Ansicht sehen.“