© Rocket Lab

Science
11/03/2020

Dieser Gartenzwerg fliegt bald ins Weltall

Spieleentwickler Valve will die Reise von "Gnome Chompski" mit einer Spendenaktion verbinden.

Der Spieleentwickler Valve will einen Gartenzwerg ins Weltall schicken. Allerdings nicht irgendeinen Gartenzwerg, sondern den "Gnome Chompski". Dieser taucht in vielen Spielen des Studios auf. Seinen ersten Auftritt hatte er in "Half-Life 2", danach erschien er in "Left 4 Dead 2", "Dying Light" und dem neuesten "Spiel Half-Life: Alyx".

Der Gnome ist vermutlich eine Referenz auf den reisenden Gartenzwerg. Dabei wurden Gartenzwerge entwendet und an ungewöhnlichen Orten fotografiert. Valve-Chef Gabe Newell will den Gartenzwerg nun gemeinsam mit dem Start-up Rocket Labs auf eine solche ungewöhnliche Reise schicken.

Spendenaktion für Kinderspital

Newell befindet sich derzeit in Neuseeland. Mit der Aktion möchte er sich mit einer Spendenaktion für die Gastfreundschaft während der Corona-Pandemie bedanken. Für jeden Live-Zuschauer, der den Raketenstart verfolgt, spendet Valve einen US-Dollar an die Kinder-Intensivstation des Starship Children’s Hospital in Auckland.

Titan-Gnom

Das Gartenzwerg-Modell ist 15 Zentimeter groß und aus Titan. Er stammt aus dem 3D-Drucker und wurde vom Design-Studio Weta Workshops produziert. Die Aktion soll eine neue Druck-Methode testen, die möglicherweise für künftige Raumschiff-Komponenten eingesetzt wird, heißt es im Missions-Statement von Rocket Labs. 

Angebracht wird der Gartenzwerg an der Kick Stage angebracht, also der letzten Raketenstufe. Rocket Labs schickt kleinere Satelliten ins All. Statt einem großen Raketenteil, das im Orbit bleibt, tritt die Kick Stage schnell wieder in die Atmosphäre ein und verglüht dort. So möchte man verhindern, dass mehr Weltraumschrott entsteht.

Live-Stream

Ein genaues Datum für die Mission ist noch nicht bekannt. Ab 16. November, 12 Uhr, öffnet sich es ein 14-tägiges Zeitfenster für den Start. Der exakte Zeitpunkt wird über den Twitter-Kanals des Start-ups kommuniziert. Der Live-Stream kann über die Rocket-Lab-Webseite verfolgt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.