© Mars One

Science
07/01/2014

Experimente und Werbung für unbemannte Mars-Mission

Das private Luftfahrtprojekt Mars One möchte einige Experimente auf der unbemannten Mission durchführen. Außerdem sollen zwei der sieben Ladeflächen an Firmen verkauft werden.

Das für 2025 geplante Luftfahrtprojekt der niederländischen Stiftung Mars One soll in einem ersten Versuch unbemannt zum Mars fliegen. Von sieben Ladeflächen sind vier für verschiedene Experimente vorgesehen, wie engadget berichtet. Unter anderem soll mit einem Flüssigkeits-Extractor versucht werden, Wasser aus dem Erdreich des Mars zu gewinnen, welches dann in einer anderen Ladefläche gesammelt wird. Außerdem wird ein dünnes Solar-Panel installiert, um die Möglichkeit einer autarken Energieversorgung auszuloten. Um 24 Stunden am Tag live Videos zu bekommen, wird des Weiteren ein Kamera-System installiert.

Werbung soll weiteres Kapital bringen

Um die horrenden Kosten für die Mission zu decken, möchte die Stiftung zwei der sieben Ladeflächen versteigern. Dies würde noch einmal einiges an Geld bringen und den werbenden Firmen im Gegenzug erhöhte Aufmerksamkeit zukommen lassen. Die letzte der sieben Ladeflächen ist für eine Universität bestimmt. Universitäten können am „Mars One University Contest“ teilnehmen und stellen sich dort der Community. Der Gewinner der Abstimmung darf dann am Mars One Projekt teilnehmen.