Science
18.08.2016

Größtes Luftschiff der Welt hob zum ersten Mal ab

Der Airlander 10, das derzeit größte Luftschiff der Welt, hat seinen Jungfernflug absolviert.

Der Start musste mehrmals verschoben werden. Am Mittwochabend war es dann endlich soweit. Das 92 Meter lange, 43,5 Meter breite und 26 Meter hohe Hybridluftschiff erhob sich vom Luftwaffenstützpunkt Cardington Airfield erstmals in die Lüfte.

Das vom Unternehmen Hybrid Air Vehicles entwickelte Flugobjekt ist eine Mischung aus Luftschiff, Flugzeug und Hubschrauber Es verfügt über drei zusammengebaute Rümpfe und wird sowohl mit Traggas als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft gehalten.

Für Militär entwickelt

Ursprünglich wurde der Airlander für das US-Militär entwickelt, das es zur Luftaufklärung einsetzen wollte. Das Projekt wurde jedoch eingestellt, Hybrid Air Vehicles baute es, auch mit Hilfe von Crowdfunding, zum Transportluftschiff um.

Gegenwärtig soll das Luftschiff zehn Tonnen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h über 3000 Kilometer transportieren und unbemannt bis zu drei Wochen in der Luft bleiben können. Eine geplante 120-Meter-Version des Airlanders soll sogar 50 Tonnen fassen.