Science
25.01.2016

Hubble-Teleskop zeigt besonders helle Stern-Ansammlung

Ein von der NASA veröffentlichtes, mit dem Hubble-Weltraumteleskop erzeugtes Bild zeigt den Trumpler-14-Cluster, eine Ansammlung von besonders heißen und hellen Sternen.

Die Sterne des Trumpler-14-Clusters im Carina-Nebel sind jung und wild. Sie verbrennen ihre Wasserstoff-Vorräte so schnell, dass sie zu den heißesten und hellsten Objekten in der Milchstraße zählen. Wie die NASA schreibt, ist der Trumpler-14-Cluster rund 8.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Seine Sterne sind erst 500.000 Jahre alt, also vergleichsweise jung. Lange existieren werden sie nicht. In nur wenigen Millionen Jahren sollen die meisten zur Supernova werden. Dabei werden sie gigantische Mengen an Materie ausstoßen. Aus dem Material werden sich später neue Sterne formen.

Das von der NASA veröffentlichte Bild wurde aus Aufnahmen im sichtbaren, Infrarot- und Blaubereich kombiniert. Filter isolierten die Wasserstoff- und Stickstoff-Emissionen der Sterne von glühendem Gas in der Umgebung der Sterne. Der schwarze Fleck links neben dem Zentrum des Clusters ist eine mit Staub durchsetzte Gaswolke.