Science
12.02.2015

Japanischer Roboter-Astronaut wieder auf der Erde

Nach 18 Monaten im All ist der japanische Roboter-Astronaut Kirobo zur Erde zurückgekehrt.

Mit einer Versorgungsrakete habe er die Internationale Raumstation ISS verlassen, teilten die Sponsoren des Projekts am Donnerstag mit. Der gerade einmal 34 Zentimeter große und ein Kilogramm schwere Android hatte die Erde im August 2013 verlassen.

Der Mini-Roboter leistete unter anderem dem japanischen Astronauten Koichi Wakata Gesellschaft, der als erster Japaner die Raumstation kommandierte. Mit dem Japanisch sprechenden Androiden wollten die Entwickler testen, ob Roboter die Moral von Menschen, die lange isoliert sind, stärken können. Zugleich wurde der niedliche Kirobo der Liebling von Millionen japanischer Schulkinder.