© Jürg Christandl

Gesundheit
06/04/2015

Konferenz zu IT und Arzneimittelsicherheit

Das Wiener Start-up Diagnosia lädt am 16. Juni zu einer Tagung zum Thema IT und Arzneimittelsicherheit.

"In den USA sterben mehr Leute durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen im Spital als im Straßenverkehr", sagt Lukas Zinnagl, Mitgründer des auf Arzneimittelsicherheit spezialisierten Wiener Start-ups Diagnosia. Fehler bei der Verschreibung von Medikamenten wären aber in vielen Fällen vermeidbar, so Zinnagl. Am Dienstag, den 16. Juni, veranstaltet Diagnosia eine Tagung, die sich dem Thema Arzneimittelsicherheit widmet.

Thema ist unter anderem die E-Medikation, die im Rahmen der Elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) auch in Österreich umgesetzt werden soll. Daneben wird es Erfahrungsberichte über den Einsatz von Software zur ArzneiMittelTherapieSicherheit (AMTS) aus Österreich, Schweden und Finnland geben.

Der Eintritt zu der Tagung ist kostenlos. Das detaillierte Programm findet sich unter: tagung.diagnosia.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.