Prozente gibt es fast überall, gekauft wird aber weniger

© APA - Austria Presse Agentur

Science
07/12/2020

Warum Menschen runde Zahlen lieber mögen als unregelmäßige

Forscher haben untersucht, was runde vs. unregelmäßige Zahlen mit Menschen machen.

10 Prozent weniger zahlen oder doch lieber 11,32 Prozent? Menschen mögen schöne, runde Zahlen und ziehen diese unregelmäßigen eindeutig vor - auch dann, wenn die unregelmäßigen ein besseres Geschäft bedeuten würden. Dies fanden Forscher einem Bericht von Science Alert zufolge heraus.

In einer Studie mit 1552 Teilnehmern war der Geschmack für numerische Ästhetik das Forschungsziel, heißt es in dem Bericht. Getestet wurde die Präferenz von gerundeten und nicht gerundeten Zahlen - und die viel deutlich zugunsten der runden Zahlen aus.

"Unglaublich überraschend"

„Es gab keinen offensichtlichen Grund für diese Art von Verhalten, und das war unglaublich überraschend“, so der Verhaltensökonom Gaurav Jain vom Rensselaer Polytehnic Institute in New York (USA). Ungewöhnliche Zahlen zu sehen dürfte Menschen erschüttern und mehr Gehirnleistung verbrauchen, um diese zu verarbeiten, denken die Forscher.

Wenn Menschen unregelmäßige Zahlen sehen, die nicht mit einer Null enden, geben wir diesen automatisch negative Konnotationen, heißt es in der Studie. Diese Erkenntnisse könnten für Werbetreibende und Shops gleichermaßen eine große Bedeutung gewinnen, wenn es um Rabatte geht.

Wichtige Erkenntnisse fürs Marketing

"Die umfassende Verwendung von Attribut-Framing in Marketing, Organisationsverhalten und Kommunikation im Bereich der öffentlichen Ordnung sowie die Robustheit der Auswirkungen in experimentellen Umgebungen machen es zu einem der wichtigsten und am häufigsten untersuchten Phänomene auf diesem Gebiet", sagt Jain.

Doch es könnte auch Auswirkungen haben auf die Zahlen, die uns während der Corona-Krise präsentiert werden. Auch hier kommen nichtrunde Zahlen bei der Bevölkerung deutlich schlechter an als gerundete.