Science
06.03.2017

Zukunftsgespräche der FH Campus Wien sind zurück

Zukunftsgespräche © Bild: FH Campus Wien

Die nächste Diskussionsveranstaltung steht unter dem Motto „Die Grenzen des (menschlichen) Lebens“.

Am 17. Mai um 16 Uhr gehen die Zukunftsgespräche der FH Campus Wien im Festsaal der Fachhochschule mit der Diskussionsveranstaltung „Die Grenzen des menschlichen Lebens” in die nächste Runde. (zur Anmeldung) Dabei geht es um den Einfluss der sich stetig weiterentwickelnden Medizintechnik auf Mensch und Gesellschaft. Die Keynote wird vom Medizinethiker Giovanni Maio von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gehalten. Er wird anschließend mit Expertinnen und Experten der FH Campus Wien eine Podiumsdiskussion über die ethische Dimensionen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Forschungsergebnissen und neuen medizinischen Technologien führen.

Die teilnehmenden FH-Experten sind Thomas Czerny, Biotechnologe, Roswitha Engel, Leiterin des Departments Pflegewissenschaft, Franz Kolland, Soziologe und Lehrender, sowie Silvia Mériaux-Kratochvila, Leiterin des Departments Gesundheitswissenschaften. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten kostenlos zugänglich, Diskussionsbeiträge aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht. Im Rahmen der Zukunftsgespräche findet derzeit auch eine Ausstellung statt. Werke der österreichische Künstlerin Karin Mairitsch sind unter dem Titel "Entgrenzt. magisch. handzahm. vergessen." an der FH Campus Wien zu sehen. Die Ausstellung ist bis Ende des Jahres geöffnet.

Bildungsauftrag

Mit den Zukunftsgesprächen will die FH Campus Wien ihrer gesellschaftlichen und ethischen Verantwortung als akademische Bildungseinrichtung nachkommen und einem breiten Publikum aufzeigen, wie der aktuelle Stand der Forschung bei den großen Themen, die die Menschheit in den kommenden Jahren beschäftigen werden, aussieht und welche ethischen Implikationen die Arbeit auf den entsprechenden Gebieten mitbringt.

Diese Ankündigung ist Teil einer Kooperation zwischen futurezone und FH Campus Wien.