Zur mobilen Ansicht wechseln »

Meme YouTube: "Rickrolling"-Video kurz offline.

Foto: Screenshot
Das berühmte "Rickroll´d"-Video war etwa 24 Stunden nicht auf YouTube verfügbar. Befürchtet wurde zwischenzeitlich, dass die Firma AVG eines der wichtigsten Internet-Memes (Running Gags) zerstört hätte, weil sie eine Urheberrechtsverletzung beanstandet haben soll. Möglicherweise gibt es aber auch eine andere, viel naheliegendere Erklärung für den Vorfall.

Aus noch unbekannten Gründen war das YouTube-Video "RickRoll`D", der Song "Never Gonna Give You Up" von Rick Astley, etwa 24 Stunden nicht erreichbar. Schuld daran soll die Security-Firma AVG gewesen sein, die Antivirus-Software herstellt und eine Urheberrechtsverletzung beanstandet haben soll. Das berichten zumindest der IT-Blog Ars Technica und Torrent Freak.

Aktuell ist das Video, mit dem man unter Vorspiegelung falscher Tatachen anderen Internetnutzern einen Streich spielen kann, indem man ihnen einen getarnten Link zu dem Video schickt, wie gewohnt abrufbar: So genanntes Rickrolling. Torrent Freak schreibt, dass AVG damit eines der weltweit bekanntesten Memes zerstört hätte und sich damit wohl den Ärger der 4chan-Community einhandeln würde, wo das Meme entstanden ist.

Merwürdig an dem Copyright-Vorwurf ist, dass andere Versionen des Musik-Clips, etwa auf Vevo, wie gewohnt abrufbar waren. Ein YouTube-Nutzer hat deswegen eine andere Erklärung für den merkwürdigen Vorfall: "Lol We just got RickRoll`D by an AntiVirus corp."

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 24.05.2012, 08:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!