Apps
01.12.2018

Die besten Adventkalender-Apps für iOS und Android

Adventzeit ist Türchen-Zeit. Auch digital gibt es einige interessante Adventkalender für die vorweihnachtliche Unterhaltung.

Alle Jahre wieder kommt die Zeit für den Adventkalender. Ob Schokolade, Süßigkeiten oder das ein oder andere Gadget, das Türchen-Öffnen vor Weihnachten ist für klein und groß ein Spaß. Nicht jeder hält sich dabei aber an die Regeln. So mancher Adventkalender wird auch schon mal auf einen Zug seiner süßen Geschenke beraubt.

Während der Schokolade-Kalender mit am häufigsten vorzufinden ist, sind es vor allem Goodie-Kalender, die in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen haben. Und auch digital tut sich einiges. Ob nun zur reinen Unterhaltung oder um eine persönliche Freude zu bereiten, auch für Smartphone und Tablet gibt es jede Menge Adventkalender.

13 slides, created on 30/Nov/2018 - 10:45:52

1/13

Adventkalender 2018 - 24 Tage

Ein ganz simpler Vertreter ist der Adventkalender 2018 - 24 Tage. Die recht einfache App ist seit knapp vier Jahren verfügbar und erhält seither jährlich ihr kleines Update. Der digitale Kalender verspricht vor allem kleineren Lesestoff für die Zeit bis Weihnachten. So sind unter anderem Märchen, Geschichten und Gedichte enthalten. Aber auch Witze und Rezepte für Weihnachtsbäckerei verspricht die App. Wer glaubt, schummeln zu können, ist hier aber an der falschen Adresse. Gierige Kalender-Räuber werden mit Verweis auf das falsche Datum partout vom Öffnen der Türchen abgehalten.

Adventkalender 2018 - 24 Tage ist kostenlos für iOS erhältlich. Für 1,99 Euro kann die Werbung entfernt werden.

Advent App 2018

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt die Advent App 2018. Hier können wir die Türchen nicht nur öffnen, sondern auch mitgestalten und an andere weitergeben. Die Anwendung bietet jede Menge Funktionen, um Familie und Freunde mit einem persönlichen Adventkalender zu überraschen. Um einen Kalender erstellen zu können, müssen wir zuerst einen passenden Namen wählen. Dies kann beispielsweise ein Gruppenname sein und wird nur uns angezeigt. Danach kann sofort gestaltet werden. Die App stellt uns hier alle 24 Türchen zur Verfügung. Durch Tippen auf eines der Türchen gelangen wir in den Editor. Dort kann dann z.B. die Tür Nummer eins mit Inhalten versehen werden.

Zur Auswahl stehen hier gleich mehrere Optionen. Neben Fotos können auch Texte, Youtube-Videos und GIFs eingebaut werden. Fotos können unter anderem kommentiert werden, um den Liebsten eine kleine Nachrichte beim Öffnen der Türen zu hinterlassen. Sofern freigeschaltet, können der oder die Kalender dann via Link mit anderen geteilt werden. Die Empfänger benötigen aber selbstverständlich die App dafür. Auch können die Türchen im Nachhinein bzw. nach und nach gestaltet werden. In Sachen Ungeduld steht uns Advent App 2018 nicht im Weg. Theoretisch kann jede Tür sofort geöffnet werden.

Advent App 2018 ist kostenlos für iOS erhältlich. Um Kalender teilen zu können ist ein In-App Kauf von 1,09 Euro notwendig.

MyAdvent

Auch Android-Nutzern bietet sich die Möglichkeit, ganz persönliche Adventkalender zu erstellen. Die im Playstore verfügbare Variante nennt sich MyAdvent. Ähnliche wie beim iOS-Ableger können auch hier mehrere Kalender für verschiedene Gruppen oder einzelne Personen erstellt werden. Mit einem Namen versehen, können wir uns dann direkt an die Gestaltung machen. Jedes Türchen kann dabei mit Fotos, GIFs und Textnachrichten versehen werden.

Außerdem können eigene Sprachnachrichten und Youtube-Videos eingebettet werden. Von der Türchen- bis hin zur Textfarbe können sämtliche Elemente mit unterschiedlichen Designs gestaltet werden. Sogar eigene Hintergrundbilder lassen sich hier hinzufügen. Geteilt wird der Kalender mit den Liebsten via Link. Über die App können wir den Kalender auch im Nachhinein jederzeit bearbeiten.

MyAdvent ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Milka Adventskalender 2018

Milka ist einer der wenigen Hersteller, die sowohl im Supermarkt als auch online einen Adventkalender anbieten. Während die Version aus dem Einzelhandel vor allem Schokolade liefert, ist die App-Variante vorrangig zum Spielen gedacht. 24 Minigames soll es geben, die sich alle rund um das Weihnachtsfest drehen. Laut FAQs retten wir dann Weihnachten, wenn all dieses Games erfolgreich absolviert wurden.

Was es zum Spielen gibt ist aber ein streng gehütetes Geheimnis. Die App verrät keinerlei Details zu den Minigames. Mehr als einen Hinweis auf die verschiedenen Steuerungsarten gibt es nicht. Sämtliche Türchen können auch bis 2019 hinein nachträglich gespielt werden. Schummeln wird aber auch bei Milka nicht geduldet. So oft wir das Türchen auch antippen, vorzeitig öffnen lässt sich keines.

Milka Adventkalender 2018 ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Adventkalender 2018 - 25 Spiele

Ebenfalls um den Spielspaß geht es bei Adventkalender 2018 - 25 Spiele. Die App bietet heuer zum zweiten Mal jede Menge Minigames für die Zeit bis Weihnachten. Im Gegensatz zur Milka-App ist man hier aber deutlich weniger streng und auch nicht so geheimnisvoll. Über den Advent verteilt erwarten uns kleinere Spiele wie etwa Schneeballschlachten mit Elfen und Dekospielchen mit Weihnachtsbäumen. Theoretisch lassen sich sämtliche Minigames auch kompetitiv spielen.

So geht es beim Kekszerbröseln darum, so schnell wie möglich alle Krümel zu sammeln. Sämtliche Rekorde werden dann in einer Liste gesammelt. iOS-Nutzer können via Gamecenter sogar andere herausfordern und Rekorde vergleichen.  Der verspielte Adventkalender nimmt sich auch nicht allzu ernst. Wer schon im Vorhinein an die Türchen will, wird nicht aufgehalten.

Adventkalender 2018 - 25 Spiele ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Fazit

Adventzeit muss nicht zwangsläufig Schokolade-Zeit sein. Auch in App Store und Playstore finden sich einige verspielte Kalender. Die Apps bringen vor allem Spaß in der Zeit bis Weihnachten. Mit einigen Apps lassen sich auch persönliche Kalender erstellen, die Familie und Freunden eine Freude bereiten.