Apps
07.11.2016

WhatsApp kann jetzt auch GIFs erstellen

WhatsApp erlaubt nun das Suchen, Bearbeiten, Erstellen und Verschicken von GIFs. Die Funktion ist aber vorerst auf iOS beschränkt.

Der Messenger WhatsApp kann jetzt auch unter iOS GIFs verschicken und empfangen. Ähnlich wie beim Facebook Messenger oder iMessage hat man dabei Zugriff auf den Fundus der GIF-Datenbank Giphy. Zudem können abgespeicherte GIFs verschickt werden. Dabei will WhatsApp mit einem GIF-Editor aushelfen. Dieser kann nicht nur bestehende GIFs bearbeiten, sondern es können auch eigene GIFs aus Videos oder Live Photos erstellt werden. Diese dürfen jedoch maximal sechs Sekunden lang sein. Mit dem Editor können Sticker, Text und eigene Zeichnungen zu den GIFs hinzugefügt werden.

Android-Nutzer müssen warten

Die Android-App erlaubt zwar das Versenden von GIFs, auf den umfangreichen Editor muss man aber vorerst verzichten. Wann diese Funktionen nachgereicht werden, ist noch unklar. Dafür dürfen sich Android-Nutzer über andere Features freuen: So testet der Messenger-Dienst einen Dienst namens "Status". Ähnlich wie bei Snapchat Stories oder Instagram Stories können Nutzer hier Bilder hochladen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Die Funktion ist vorerst nur für Beta-Nutzer verfügbar. Wer über ein gerootetes Android-Smartphone verfügt, kann sie aber bereits jetzt aktivieren.