B2B
01/18/2013

Cisco steigt bei Cloud-Service Parallels ein

Ziel ist es, Kunden besser aufeinander abgestimmte Produkte zu liefern

Der Netzwerkausrüster Cisco steigt bei dem Cloud-Service-Anbieter Parallels ein. Über die Höhe des Investments teilten die Unternehmen zunächst nichts mit. Mit dem Schritt wollen die neuen Partner ihre Zusammenarbeit stärken und den Kunden besser aufeinander abgestimmte Produkte liefern, teilte Parallels am Freitag mit.

Parallels mit Sitz in Rento im US-Bundesstaat Washington ist vor allem durch seine Virtualisierungssoftware bekannt, die beispielsweise auf Mac-Rechnern eine Windows-Umgebung einrichten kann. Die Programme von Parallels werden aber auch von Internet-Providern eingesetzt, die damit ihren Kunden virtuelle Web-Server anbieten.

Neben der Zusammenarbeit bei neuen Entwicklungen wollen die Partner künftig in der Branche auch gemeinsame Initiativen anstoßen. Service-Providern wollen beide eine Auslieferungsplattform für einfache Cloud-Dienste liefern. Cisco erhoffe sich zudem eine Stärkung des Geschäfts in Russland, wo Parallels bereits aktiv ist, sagte Cisco-Manager Hilton Romanski.