B2B 16.11.2012

Dell: Schlechtere Quartalszahlen als befürchtet

Umsatz sinkt um 11 Prozent, Gewinn um ein Drittel weniger

Der US-PC-Hersteller Dell hat im dritten Quartal stärker unter dem Siegeszug von Tablet-Computern und Smartphones gelitten als von Experten befürchtet. Der Umsatz sei zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf 13,7 Milliarden US-Dollar (10,7 Mrd Euro) gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Round Rock (US-Bundesstaat Texas) mit. Der bereinigte Gewinn sackte gar um fast ein Drittel auf 679 Millionen Dollar ab. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet.

Im vierten Quartal will Dell den Umsatz zum Vorquartal steigern und zwar um 2 bis 5 Prozent. Allerdings hatten Börsianer auch hier bisher mit mehr gerechnet. Im nachbörslichen Handel verloren Dell-Titel zuletzt 1,15 Prozent. Seit Jahresbeginn haben die Aktien mehr als ein Drittel ihres Wertes eingebüßt.

Mehr zum Thema

  • HTC setzt Abwärtstrend fort
  • Android legt am Tablet-Markt kräftig zu
( DPA ) Erstellt am 16.11.2012