B2B
15.01.2019

Mercedes-Benz beteiligt sich am E-Sports-Team SK Gaming

Auch der Fußballverein 1. FC Köln erwirbt Anteile an dem deutschen E-Sports-Team.

Früher schmückte der Mercedes-Stern Fußballdressen – ab sofort ist er auf den Trikots von SK Gaming zu sehen. Der Autohersteller ist neuer Anteilseigner an dem deutschen E-Sports-Team, das derzeit Spieler für Clash Royale, Fifa, League of Legends, Smite und Hearthstone hat.

Für Mercedes-Benz ist das ein weiterer Schritt in den E-Sports. So ist der deutsche Autobauer etwa auch Sponsor der E-Sports-Liga ESL. „Wir sind fasziniert von der Begeisterung der jungen und digitalen Generation für das professionelle Gaming, als auch von der neuen Form des Medienkonsums und der Kommunikation in der Fangemeinde", so Mercedes in einer Presseaussendung.

Wie viel Geld Mercedes in SK Gaming gesteckt hat, ist nicht bekannt. Auch der deutsche Fußballverein 1. FC Köln hat Anteile an SK Gaming erworben. Der Verein hat mit dem E-Sports-Team schon zuvor zusammengearbeitet.

Bisher gilt die russische Holding Esforce, die sich auf Beteiligungen an E-Sports-Teams spezialisiert hat, als Hauptanteilseigner an SK Gaming. Ob das immer noch so ist oder Esforce diese Anteile an Mercedes-Benz und den 1. FC Köln verkauft hat, ist nicht bekannt.