B2B 31.01.2018

Saturn eröffnet erstes Geschäft ohne Kassen

Saturn lässt künftig per App im Store bezahlen © Bild: dapd/Theo Heimann

Der Elektronikhändler experimentiert mit einem Geschäft, in dem ausschließlich per App bezahlt werden kann. Ab März wird der neue Store "Saturn Express" in Innsbruck eröffnet.

Statt an der Kassa anzustehen, können Kunden eines geplanten neuen Saturn-Geschäfts in Innsbruck künftig ihre Produkte per App bezahlen. Der Standort, der als "Saturn Express" vermarktet wird, kommt gänzlich ohne Kassen aus. Wollen Kunden ein Produkt erwerben, können sie dieses aus dem Regal entfernen, per App scannen und so bezahlen. Ist der Bezahlvorgang erfolgreich, wird die Diebstahlssperre deaktiviert und der Kunde kann den Markt verlassen.

App-Lösung von Start-up MishiPay

Wie bei anderen Standorten sind auch im kassalosen Geschäft im Innsbrucker Shoppingcenter Sillpark Mitarbeiter beschäftigt, die Kunden bei Fragen zu Produkten und Services beratend zur Verfügung stehen. Bei der Umsetzung setzt Saturn auf das Start-up MishiPay, das die App für den Bezahlvorgang beisteuert. Wie Saturn mitteilte, ist MishiPay auch Teil des europaweiten Start-up-Programms Retailtech Hub, das von der MediamarktSaturn-Gruppe mit ins Leben gerufen wurde.

( futurezone ) Erstellt am 31.01.2018