© Medion

B2B
08/31/2017

Smarte Allianz: Cortana und Alexa werden kompatibel

Amazon und Microsoft gehen eine Partnerschaft ein, die es Nutzern ihrer smarten Assistenzsoftware ermöglicht, auch das Produkt des jeweils anderen zu nutzen.

Amazon und Microsoft kombinieren ihre smarten Assistenzsysteme. Wer ein Amazon-Alexa-Produkt besitzt, erhält darüber zukünftig Zugang zu Microsofts Cortana und umgekehrt, wie die New York Times berichtet. Alexa-Nutzer erhalten über den Sprachbefehl "Öffne Cortana" Zugang zu Microsofts Assistenzsystem, Microsoft-Kunden können über den analogen Zuruf "Öffne Alexa" Amazons Service nutzen. Damit sollen Kunden die einzigartigen Funktionen beider Systeme nutzen können. Cortana etwa erlaubt es, Office-Produkte per Sprachbefeht anzusteuern, Alexa ermöglicht einfache Bestellungen bei Amazon.

Cortana ist derzeit auf Windows 10 Geräten zu finden, Microsoft plant aber auch eine Integration in Lautsprecher, Autos und smarte Haushaltsgeräte. Die Kooperation der beiden Konkurrenten könnte ein Versuch sein, sich von ähnlichen Produkten von Google und Apple abzuhe. Die Partnerschaft wurde offenbar schon im Mai des vergangenen Jahres zwischen den CEOs Jeff Bezos (Amazon) und Satya Nadella (Microsoft) vereinbart. Für Kunden soll die neue plattformübergreifende Funktion noch in diesem Jahr zugänglich werden.