Lei Jun, Gründer von Xiaomi, bei der Präsentation des Xiaomi Phone 4 im Juli 2014

© REUTERS/JASON LEE

B2B
12/29/2014

Smartphone-Hersteller Xiaomi 45 Milliarden Dollar wert

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi erhält 1,1 Milliarden Dollar und wird mit insgesamt 45 Milliarden bewertet. Bekanntester Geldgeber ist Alibaba-Gründer Jack Ma.

Der chinesische Handy-Hersteller Xiaomi ist nach seiner jüngsten Finanzierungsrunde 45 Mrd. Dollar (36,83 Mrd. Euro) schwer und gehört damit zu den teuersten nicht börsennotierten Technologieunternehmen. Investoren wie Private-Equity-Firmen, Staatsfonds und Internet-Konzerne haben dem Unternehmen jüngst insgesamt 1,1 Mrd. Dollar frisches Geld zur Verfügung gestellt.

Das teilte Xiaomi-Chef Lei Jun am Montag über den Kurznachrichtendienst Weibo mit. Einer der bekanntesten Geldgeber ist Technologie-Mogul Jack Ma, der das chinesische Online-Kaufhaus Alibaba führt.

Senkrechtstarter

Xiaomi, vor einem Jahr noch mit gerade 10 Mrd. Dollar bewertet, ist der Senkrechtstarter in der hartumkämpften Branche. Obwohl außerhalb Asiens weitgehend unbekannt, rückte die Firma binnen von drei Jahren zum weltweit drittgrößten Hersteller von Mobiltelefonen auf - hinter den Platzhirschen Samsung und Apple. Zu verdanken hat Xiaomi den Aufstieg vor allem seiner Stärke auf dem Heimatmarkt China - dort ist Xiaomi mit seinen im Vergleich relativ günstigen Design-Handys Marktführer. Große Xiaomi-Rivalen in China sind Coolpad, Lenovo, ZTE und Huawei.