© Screenshot

Streaming
11/22/2013

Spotify soll vier Milliarden Dollar wert sein

Der Musik-Streaming-Dienst konnte Finanzspritze von 250 Millionen US-Dollar lukrieren.

Der schwedische Streaming-Dienst Spotify hat laut dem Wall Street Journal (WSJ) im Rahmen einer Finanzierungsrunde, die vom Silicon-Valley-Unternehmen Technology Crossover Ventures angeführt wurde, eine Viertelmilliarde US-Dollar bekommen. Der geschätzte Wert von Spotify steigt auf rund vier Milliarden US-Dollar. Damit nähert sich der Unternehmenswert dem des Konkurrenten Pandora an, der derzeit mit 5,7 Milliarden Dollar bewertet wird.

Der Unternehmenswert von Spotify konnte sich demnach innerhalb eines Jahres um rund 25 Prozent steigern, Mitte November 2012 wurde der Dienst nach einer Finanzierungsrunde von 100 Millionen Dollar mit rund drei Milliarden bewertet. Während Spotify damals in 17 Ländern weltweit verfügbar war, sind es heute 32 Länder. Außerdem hat der Dienst weltweit Kooperationen mit 25 Telekom-Providern.

Spotify verzeichnete im vergangenen Jahr zwar einen Umsatz von rund 585 Millionen, machte aber dennoch rund 77 Millionen Dollar Verlust, 17 Millionen mehr als 2011. Derzeit hat der Dienst über sechs Millionen zahlende Abonnenten, die kostenlose Variante nutzen 24 Millionen Menschen aktiv. In einem Interview sagte Spotify-CEO Daniel Ek zuletzt, dass er sich in Zukunft auch einen Börsengang vorstellen könnte, um die Investoren bei Laune zu halten.