B2B
08.06.2016

Wiener Firma ViewAR gewinnt Auggie Award 2016

Mit einer App für Bang und Olufsen gewinnt das Wiener Unternehmen ViewAR den "Oscar" der Augmented-Reality-Branche, der im Silicon Valley vergeben wurde.

In der App "BeoHome Design" von ViewAR können Kunden und Verkaufspersonen mit wenigen Schritten virtuell einen Raum erstellen und einrichten, um das Ergebnis dann in 3D zu begutachten. Die App gewann den Auggie Award 2016 in der Kategorie "Best AR App". Der Auggie ist eine Art "Oscar" der Augmented-Reality-Branche, die im Rahmen des Fachkongresses Augmented World Expo in Santa Clara im Silicon Valley vergeben wird.

HoloLens am Plan

"Wir sind sehr stolz als österreichisches Unternehmen den für die Augmented-Reality-Branche bedeutendsten Award gewonnen zu haben. Wir arbeiten bereits an der zweiten Version der App, die noch mehr Features mit sich bringen wird. HoloLens und Tiefenbild Kameras sind für die dritte Phase im Gespräch", sagt Markus Meixner, CTO und Gründer von ViewAR.

ViewAR hat früher unter dem Namen IT5 firmiert. Das Unternehmen hat eine Augmented-Reality-Plattform gegründet, die offen für Entwickler ist. Außerdem entwickelt das Unternehmen selbst Augmented-Reality-Applikationen. In den vergangenen Jahren konnte ViewAR zahlreiche namhafte Kunden gewinnen, unter anderem Intel, Lufthansa oder Porr.