© Getty Images / Annett Vauteck/IStockphoto.com

Digital Life
05/12/2019

109 Babys wurden 2018 in den USA Tesla genannt

Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl allerdings deutlich zurück.

109 im vergangenen Jahr in den USA geborene Kinder tragen den Namen Tesla. Dies geht aus Daten hervor, die von der US-Sozialversicherung veröffentlicht wurden. Ob die Kinder nach dem Erfinder und Ingenieur Nikola Tesla oder nach der E-Auto-Marke benannt wurden, ist nicht bekannt. Der Name Tesla kommt aus dem slawischen Raum und meint ursprünglich „aus Thessalien“, also die Abstammung aus der gleichnamigen griechischen Provinz.

Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Tesla genannten Babys allerdings zurück. 2017 waren es 143. Der Name Tesla ist übrigens für Mädchen weit beliebter als für Buben. Seit 2010 scheint er in der Liste der US-Sozialversicherung auf.

Wie Mashable berichtet, befinden sich auf der Liste auch weitere Automarken. 176 Babys wurden Chevy genannt, 419 Ford, immerhin 40 tragen den Namen Lexus, 15 heißen Dodge.