© Sonny Dickson

Statistik
11/21/2013

14 Prozent der New Yorker Verbrechen sind Apple-Diebstähle

Laut der Polizei in New York gab es im Jahr 2012 rund 16.000 Diebstähle von Apple-Produkten in der Stadt. Das entspricht 14 Prozent der statistisch erfassten Straftaten.

Besonders Mobiltelefone sind bei New Yorks Dieben sehr beliebt, wie cnet schreibt. In 45 Prozent aller Überfälle in New York im Jahr 2013 waren Mobiltelefone zumindest Teil der Beute. In mehr als der Hälfte dieser Fälle handelte es sich bei den Geräten um iPhones. Die Polizei glaubt, dass es sich dabei nicht um zufällige Diebstähle handelt. Angeblich gibt es organisierte Banden, die sich auf Apple-Produkte spezialisiert haben. Der Hauptgund dafür dürfte der hohe Wiederverkaufswert der Produkte mit dem Apfellogo sein.

Die Polizei will deshalb mit Second-Hand-Händlern, bei denen die gestohlene Ware oft zu Geld gemacht wird, zusammenarbeiten und ein elektronisches Inventar für alle in diesen Pawn-Shops verkauften Geräte erstellen. 700 Händler haben ihre Zusammenarbeit bereits zugesichert. Andere weigern sich, weil sie fürchten, ihre Kunden würden so unter Generalverdacht gestellt. New Yorks frisch gewählter Bürgermeister de Blasio und sein Generalstaatsanwalt wollen sogar einen Schritt weitergehen und fordern von den Herstellern eine Möglichkeit, entwendete Geräte permanent abzuschalten.