Internetnutzung
05/03/2011

5,5 Millionen Österreicher sind online

78 Prozent der Österreicher ab 14 Jahren nutzen das Internet. In den letzten zehn Jahren hat vor allem die Verbreitung im ländlichen Raum stark zugenommen.

Die Zahl der Internetnutzer steigt weiterhin konstant an. Derzeit sind 78 Prozent der Österreicher ab 14 Jahren online, das entspricht rund 5,5 Millionen Menschen. Vor allem der ländliche Raum holte in Sachen Internet auf. Das zeigte eine Umfrage unter 4.000 Personen des GfK Online Monitors (PDF), wie das Marktforschungsunternehmen am Dienstag in einer Aussendung bekanntgab.

Einzug hat das Internet vor allem in den eignen vier Wänden gehalten. Während vor zehn Jahren, 2001, nur 37 Prozent der Österreicher Internet auch zu Hause nutzten, waren es 2006 bereits 54 Prozent und 2011 75 Prozent. Änderungen sind auch im Stadt-Land-Gefälle zu erkennen. 2001 gab es noch einen Unterschied zwischen den ländlichen Gebieten der Alpenrepublik und den Städten von rund zwölf Prozentpunkten. Dieser hat sich in der Zwischenzeit auf vier Prozentpunkten minimiert.

Auch der geschlechtsspezifische Unterschied hat sich seit 2001 verkleinert. So waren vor zehn Jahren noch 50 Prozent der Männer und 31 Prozent der Frauen online, heute beträgt die Differenz mit 82 zu 74 nur noch acht Prozent. Am aktivsten zeigt sich die Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen, hier sind 98 Prozent online.

Im internationalen Vergleich befindet sich Österreich mit 78 Prozent gesamter Nutzung im europäischen Spitzenfeld und platziert sich etwa vor Deutschland (72 Prozent) und Frankreich (60 Prozent). An der Spitze steht aktuell Dänemark mit 92 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.