Digital Life
20.10.2017

500 Millionen Nutzer schürfen unwissend Kryptowährungen

Forscher haben 200 beliebte Internetseiten gefunden, die ihre Besucher ohne deren Wissen Kryptowährungen schürfen lassen.

Der Werbeblocker-Hersteller Adguard hat die 100.000 beliebtesten Webseiten im Alexa-Ranking nach Code abgesucht, der die Rechner von Besuchern zum Schürfen von Kryptowährungen einsetzt. In 220 Fällen ist das Unternehmen fündig geworden, wie Bitcoin.com berichtet. Das bedeutet, dass rund eine halbe Milliarde Internetnutzer ohne es zu wissen Kryptowährungen für die Betreiber der Seiten geschürft haben. Während des dreiwöchigen Untersuchungszeitraums haben die entsprechenden Seiten mit dieser Methode im Schnitt 43.000 US-Dollar verdient, schätzt Adguard.

Bei der Suche nach entsprechenden Scripts im Code der Internetseiten wuren nur die zwei bekanntesten dezentralen Bitcoin-Schürf-Lösungen berücksichtigt. Die meisten Nutzer, die unabsichtlich Kryptowährungen geschürft haben, kommen aus den USA, gefolgt von Indien, Russland und Brasilien. Der Großteil der Seiten, die auf diese Methode setzen, sind im Bereich TV/Video/Filme zu finden, gefolgt von Filesharing und Erwachsenenunterhaltung. Auch im Nachrichtensektor gibt es schwarze Schafe.