Digital Life
24.09.2018

Alaska Airlines bietet VR-Filme auf Flügen an

Die 3D-Filme mit und Rundumblick gibt es vorerst aber nur auf ausgewählten Strecken in der ersten Klasse.

Auf Flügen zwischen Seattle und Boston sowie Boston und San Diego werden Alaska-Airlines-Passagiere in Zukunft mit VR-Brillen ausgestattet, zumindest wenn sie ein Erste-Klasse-Ticket vorweisen können, wie engadget berichtet. Die US-Fluggesellschaft testet die "Allosky Cinematic"-VR-Brillen der Firma SkyLights auf diesen Flügen.

Angeboten werden sollen 3D-Filme und Kurzfilme mit 360-Grad Rundumblick. Wer das im Flugzeug nicht aushält, hat auch die Möglichkeit, sich Inhalte in 2D darstellen zu lassen. Neben den von der Airline angebotenen Inhalten können Passagiere auch Filme und Serien über ihre Streaming-Accounts auf dei Brille übertragen lassen. Neben Alaska Airlines testen auch Air France, Joon, Corsair und Jetfly die Allosky-Systeme.