Weltweit hat "The Last Jedi" schon 450 Millionen eingespielt und dürfte sich damit schnell in die Top 5 der erfolgreichsten Filme überhaupt katapultieren.

© AP/ap

Digital Life
12/14/2017

Chrome-Erweiterung schützt vor "Star Wars"-Spoilern

Ein Add-on für den Google-Browser warnt vor Webseiten, die zu viel über „The Last Jedi“ verraten könnten.

Am Donnerstag startet der neue Star Wars-Film „The Last Jedi“ in den österreichischen und deutschen Kinos. Wer sich den Filmgenuss durch Spoiler nicht verderben lassen will, dem hilft eine Erweiterung für den Google-Browser Chrome. Force Block, so der Name des im Google Web Store erhältlichen Add-ons, warnt vor Seiten, die Informationen über wesentliche Handlungselemente des Films beinhalten könnten.

"Star Wars"-Referenzen

Dabei kommen Slogans aus früheren „Star Wars“-Filmen zum Einsatz. So heißt es etwa: „Die Fähigkeit einen Planeten zerstören zu können, ist nichts gegen die Kraft von Spoilern“ („The ability to destroy a planet is insignificant next to the power of spoilers.“

Entwickelt wurde die Chrome-Erweiterung bereits für den Vorgängerfilm „The Force Awakens“ („Das Erwachen der Macht“), für „The Last Jedi“ wurde sie nun adaptiert. Dass es bei der Fülle von Berichten zu dem jüngsten „Star Wars“-Film auch zu falschen Warnungen kommen kann, nehmen die Entwickler des Add-ons in Kauf. In einem Blog-Eintrag schreiben sie: „Was ist schlimmer? Sich durch falsche Warnungen klicken zu müssen oder festzustellen, dass ein wichtiger Spoiler übersehen wurde?“