© REUTERS/ERIC GAILLARD

Missgeschick

Copyright: Warner Bros. will eigene Website löschen lassen

Um seine Urheberrechte zu wahren, geht der Filmriese Warner Bros. gegen Webseiten vor, die Warner-Werke widerrechtlich online zugänglich machen. Allein dieses Jahr soll Warner Bros. mehr als vier Millionen DMCA-Takedown-Requests gestellt haben. Das berichtet Torrent Freak. Allerdings dürfte nicht bei allen vier Millionen Löschanträgen die widerrechtliche Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Inhalten vorliegen. Denn wie aus einem Takedown-Request hervorgeht, will Warner Bros. eigene Seiten aus dem Google-Index löschen lassen.

Die URL "http://www.warnerbros.com/dark-knight" scheint ebenso im Löschantrag auf, wie die Warner-Seiten zu "The Matrix" oder "The Lucky One". Ebenso werden Links zur IMDB, der Link zur Amazon-Verkaufsseite des Batman-Films sowie der Link zur Downloadseite von Sky im Takedown-Request aufgelistet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!