Digital Life
06.08.2011

Erste Webseite vor 20 Jahren gestartet

Am 6. August 1991 eröffnete der CERN-Mitarbeiter Tim Berners-Lee das World Wide Web. Motivation hinter der Erschaffung eines Hard- und Software-unabhängigen Kommunikations-Instruments war unter anderem der freie Zugang zu Informationen.

Vor zwanzig Jahren, am 6. August 1991, wurde die erste Webseite gestartet. Das World Wide Web (WWW) wurde damit öffentlich zugänglich. Die erste Webseite wurde von Tim Berners-Lee (im Bild), einem britischen Informatiker, der am europäischen Kernforschungszentrum CERN arbeitete, entworfen. Gehostet wurde die Seite vom ersten Webserver, einem NeXT-Computer. Das Unternehmen NeXT wurde von Steve Jobs während dessen Apple-Auszeit zwischen 1985 und 1996 gegründet. Berners-Lees Motivation war die Erschaffung einer Austauschmöglichkeit für Informationen von Physikern aus aller Welt, die weder die gleiche Hardware, noch die gleiche Software verwendeten. Zudem sollten wissenschaftliche Informationen durch das WWW für Jedermann frei zugänglich sein.

Die erste Webseite kann man heute noch über die Webseite des World Wide Web Consortium (W3C) besuchen. Sie besteht aus einer Sammlung von Informationen, die mit Links näher ausgeführt werden. Die zur Gestaltung der Webseite notwendige Hypertext Markup Language (HTML) war von Berners-Lee erst Monate zuvor kreiert worden.

Zeitgleich mit der ersten Webseite und dem ersten Webserver wurde auch der erste Webbrowser aktiv. "WorldWideWeb", so sein Name, wurde später in " Nexus" umbenannt. 1993 wurde das WWW zum öffentlichen Gebrauch freigegeben. Der Weg vom wissenschaftlichen Kommunikationsinstrument zum allumfassenden Medium wurde mit der Einführung des Web-Browsers "Mosaic" geebnet. Dessen leicht verständliche Benutzeroberfläche und grafische Verbindung von Text und Bildern förderte die Verbreitung von Internet-Providern und das darauf folgende rasche Wachstum des WWW.