© Fotolia

Roamingkosten
05/30/2012

EU beschließt neue Roaming-Obergrenzen

Die EU-Minister haben bei der heutigen Sitzung der neuen EU Roamingverordnung zugestimmt. Ab dem 1. Juli kosten getätigte Anrufe im EU-Ausland maximal 29 Cent pro Minute, SMS 9 Cent und ein MB Daten 70 Cent. Bis 2014 sollen die Preise weiter fallen.

Die vor drei Wochen im EU Parlament

Roamingverordnung wurde heute von den EU-Ministern beschlossen. Ab 1. Juli 2012 gelten rechtzeitig zur Urlaubssaison die neueen Maximal-Preise für Telefonate, SMS und Datenverbrauch. Im EU-Ausland dürfen getätigte Anrufe maximal 29 Cent pro Minute kosten. Abgeschickte SMS kosten 9 Cent, empfangene Anrufe 9 Cent pro Minute. Ein Megabyte Datenverbrauch darf maximal 70 Cent kosten. Zu den Preisen kommt noch die Umsatzsteuer des jeweiligen Rechnungslandes hinzu. In Österreich kostet ein Anruf demnach 35 Cent, eine SMS 11 Cent und ein MB 84 Cent.

Bis 2014 sollen die Preise weiter sinken. Ein Anruf im EU-Ausland soll bis dahin 19 Cent pro Minute kosten, eine SMS 6 Cent und ein Megabyte 20 Cent. Ab 2014 soll es auch möglich sein innerhalb von drei Tagen im EU-Ausland einen günstigeren Anbieter zu wählen, ohne, dass die Rufnummer gewechselt werden muss.

Mehr zum Thema

  • EU-Parlament: Roaming-Preise werden halbiert