Digital Life
17.11.2016

Geheimes Software-Update macht Tesla S schneller

Der Tesla Model S P100D wird per Update von 0 auf 100 in 2,4 Sekunden beschleunigen können. Fahrer müssen diese versteckte Funktion aber selbst finden.

Tesla-CEO Elon Musk hat per Twitter angekündigt, dass das Model S P100D ein Software-Update bekommen wird. Mit diesem wird das Elektroauto, das derzeit das schnellste und teuerste im Tesla-Sortiment ist, noch schneller.

Mit dem Update kann der S P100D von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 2,4 Sekunden beschleunigen. Streng genommen entspricht das einer Angabe von 0 auf 96,56 km/h, die aber im europäischen Raum mit 0 auf 100 km/h gleichgesetzt wird.

Derzeit schafft der S P100D den Sprint in 2,5 Sekunden. Die Verbesserung um 0,1 Sekunden scheint nicht viel zu sein, allerdings wäre der Tesla S damit offiziell das zweitschnellste Serienfahrzeug der Welt, gleichauf mit dem Ferrari LaFerrari. Schneller ist nur noch der Porsche 918 Spyder mit 2,2 Sekunden. Allerdings wurden der LaFerrari und 918 Spyder nur in einer beschränkten Stückzahl hergestellt und sind nicht mehr in Produktion.

Wie Tesla-Fahrer ihren S P100D noch schneller machen, müssen sie selbst rausfinden. Musk bezeichnet das Software-Tuning als Easter Egg. So werden auch versteckte Gimmicks in Videospielen und Software genannt. Tesla hat bereits zuvor Easter Eggs in seine Elektroautos eingebaut. So konnte etwa auf einer Regenbogenstraße gefahren oder das Auto zum tauchenden Lotus Esprit aus James Bond werden.