Digital Life
28.02.2015

Tesla Model S verfügt über versteckten James-Bond-Mode

Gibt man den richtigen Code im Fahrzeugmenü des Tesla Model S ein, verwandelt sich das Auto in ein U-Boot, zumindest am Display.

Erst kürzlich wurde beim Tesla Model S ein Easter Egg entdeckt, was für Autos somit wohl eines der ersten seiner Art sein dürfte. Gibt man nach einem langem Druck auf das Kontrollmenü "007" in das Zahlenfeld ein, verwandelt sich das Auto am Display in den Lotus Esprit, mit dem James Bond im Film "Der Spion, der mich liebte" auf Tauchstation gegangen ist. Fortan können Einstellungen für die Unterwasserkonfiguration vorgenommen werden und Angaben zur Tauchtiefe werden angezeigt.

Dass sich der Tesla virtuell in den Lotus Esprit von James Bond verwandelt, kommt nicht von ungefähr. Denn Tesla-Chef Elon Musk hat die originale Wet Nellie, so der Spitzname dieses Lotus Esprit, 2013 für rund 730.000 Euro ersteigert.

Tesla hat mittlerweile das Easter Egg bestätigt. Es wurde mit der aktuellen Software 5.9 für das Tesla Model S ausgeliefert. Es hat also knapp ein Jahr gedauert, bis das Easter Egg gefunden wurde.