Digital Life
12.06.2017

Internet-Nutzer spenden für beraubten Bananen-Händler

Ein 94 Jahre alter Bananen-Verkäufer wurde in Indonesien beraubt. Ein Video, in dem er über den Diebstahl klagt, ging viral und löste eine Flut an Spenden aus.

Nach einem Raubüberfall hat ein 94 Jahre alter Bananen-Verkäufer aus Indonesien Hilfe aus dem Internet bekommen. Der alte Mann namens Suratman hatte sich nach der Tat verzweifelt darüber beschwert, wie ihn drei vermeintliche Kunden zu ihrem Auto gelockt und ihm dann 1,1 Millionen Rupien (etwa 72 Euro) gestohlen hatten.

Ein Passant nahm die Szene mit seinem Handy auf und stellte Videos und Fotos des sichtlich frustrierten Mannes ins Internet. Das Posting ging viral und wurde mehr als 70.000 Mal geteilt, ein Video verzeichnete mehr als fünf Millionen Aufrufe.

Opfer kann jetzt Möbel kaufen

Über eine Spendensammlung kamen dann umgerechnet mehr als 2.300 Euro zusammen. In dem fast vierminütigen Video ist zu sehen, wie der Bananen-Verkäufer unter anderem darüber klagt, dass er mit dem Geld Möbel kaufen wollte.

Mit den Spenden gelang dies nun doch. In einem Möbelhaus konnte er sich eine Sofa-Garnitur kaufen. Trotzdem blieb noch etwas übrig. Zu den Spendern gehörte auch der Gouverneur der Provinz Jambi auf Sumatra, wo der Überfall passiert war.