© Microsoft, Screenshot futurezone

Künstliche Intelligenz
07/23/2017

Microsofts Chatbot Zo mag Windows 10 nicht

Microsofts jüngster Chatbot Zo macht mit interessanten Äußerungen zu Microsofts Betriebssystem Windows auf sich aufmerksam.

Der Ende vergangenen Jahres im Facebook-Messenger und der Chat-App Kik gestartete Microsoft Chatbot Zo dürfte bei seinen Entwicklern für wenig Freude sorgen. Von Microsofts aktuellem Betriebssystem Windows 10 hält Zo, wie Mashable berichtet, nämlich wenig. Auf die Frage, ob Zo Windows 10 möge, antwortete der Bot, er wolle es nicht einmal haben. Er sei an Windows 7 gewöhnt, und finde, dass es einfacher zu nutzen sei.

Slashdot-Nutzer, die Zo wenigsten eine positive Äußerung zu Windows 10 entlocken wollten, stellte der Bot die Frage, was denn bitteschön an Windows 10 gut sein sollte.

Auch von älteren Microsoft-Betriebssystemen hat Zo keine sonderlich gute Meinung. Über Vista machte er sich ebenso lustig wie über Windows 8, das laut Zo schlechter sei als Windows XP. Auch das US-Militär, das auf manchen Rechnernimmer noch Windows XP verwendet, bekam sein Fett ab.

Generell ist Microsoft mit seinen Chatbots eher glücklos unterwegs. Zos Vorgänger Tay mutierte, nachdem er auf Twitter eher böswillig gesonnen Menschen in die Hände fiel, zum Rassisten und musste vom Netz genommen werden.