Zur mobilen Ansicht wechseln »

OS NASA stellt ISS von Windows auf Linux um.

Computer auf der Internationalen Raumstation bekommen neues Betriebssystem

Liefen die Desktop-Computer und Notebooks der Internationalen Raumstation ISS bis dato mit Windows, werden die Rechner nun umgestellt, wie ZDNet berichtet. Laut NASA gab es Stabilitätsprobleme, weshalb eine Alternative zum Microsoft-System gesucht wurde. Auch habe man bei Linux mehr Kontrolle.

Die Wahl fiel auf Linux, da die bereits andere System auf der ISS mit dem Open-Source-System laufen. Zum Einsatz kommt Debian 6. Die Linux Foundation wird nun Astronauten und NASA-Experten für die bevorstehende Umstellung schulen.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 09.05.2013, 12:45

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!