© Google

Natürliche Sprache
09/27/2013

Neuer Google-Algorithmus verändert Suchergebnisse

Pünktlich zu seinem 15. Geburtstag hat Google weitreichende Änderungen rund um seine Suchtechnologien bekanntgegeben. 90 Prozent aller Suchanfragen sind betroffen.

Wie Google am Donnerstag in einer Präsentation vor US-Medienvertretern mitteilte, hat der Konzern vor gut einem Monat seinen Suchalgorithmus umgestellt. Die neue Technologie namens Hummingbird ist die erste große Änderung seit drei Jahren und wird laut Google Auswirkungen auf etwa 90 Prozent aller Suchanfragen haben. Wie immer wenn es um den eigenen Algorithmus geht, nach dem Suchanfragen bearbeitet werden, hielt sich Google über Details zurück. Die neue Technologie soll aber wesentliche Verbesserungen bei komplexen und in natürlicher Sprache verfassten Anfragen bieten.

Natürlichere Suche

Hintergrund ist die steigende Verwendung von Sprachassistenten, die sich durch die möglichst natürlich gehaltene Interaktion in menschlicher Sprache auszeichnen. Anstatt nur nach einem oder zwei Suchbegriffen zu suchen, soll die Suchmaschine in Zukunft noch besser mit natürlich verfassten Fragen umgehen. In der Demonstration fragte eine Google-Managerin: "Wo ist der Eiffelturm? Wie hoch ist er? Ich will mehr über seine Konstruktion wissen." Google will Suchergebnisse zukünftig stärker aus einem intelligenten Verständnis der Frage heraus beantworten können und so eine flüssigere und natürlichere Interaktion mit Usern ermöglichen, wie das bereits jetzt mit Knowledge Graph möglich ist. Das bringt aber auch eine andere Reihung im Suchindex mit sich.

Des Weiteren kündigte Google auch Neuerungen bei der mobilen Suche auf Smartphones und Tablets an. Zum einen werden die Funktionen von Knowledge Graph erweitert, zum anderen erhalten sowohl die Such-App für iOS als auch für Android neue Funktionen und ein neues, moderneres User Interface.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.