Digital Life
27.01.2016

ORF filmt Nachtslalom in Schladming als 360-Grad-Video

Der ORF setzt nach dem Erfolg mit der Streif-Abfahrt auch beim Nachtslalom in Schladming auf 360-Grad-Videos. Dabei wurden beide Durchgänge gefilmt.

Der ORF hat anlässlich des Nachtslaloms in Schladming zwei weitere 360-Grad-Videos veröffentlicht. Diese zeigen die Kamerafahrten des ehemaligen Skirennläufers Thomas Sykora auf den Strecken des ersten und zweiten Durchganges. Dabei werden vor allem die schwierigen Witterungsbedingungen des ersten Durchganges deutlich, da die auf dem Helm rundum montierten Actionkameras rasch beschlagen und die Sicht von Regen behindert wird.

Die Videos wurden sowohl auf Facebook als auch auf YouTube veröffentlicht und können daher auch mit Virtual-Reality-Brillen wie Google Cardboard, Oculus Rift oder Samsung Gear VR wiedergegeben werden. Darin kann man sich durch Kopfbewegungen frei umsehen, ansonsten muss man die Maus zur Hilfe nehmen. Eine Änderung wird zudem deutlich: Das Video wird dieses Mal nur in 2K-Auflösung (2560 mal 1440 Pixel) statt 4K-Qualität angeboten, kommt dafür aber mit einer höheren Bildrate (50 Bilder pro Sekunde), wodurch bei der schnellen Fahrt auch Details gut zu erkennen sind.

Erfolg mit Streif-Abfahrt

An den Erfolg des ersten Videos, auf dem die waghalsige Streif-Abfahrt zu sehen ist, konnte man bisher nicht anknüpfen. Das Video wurde mehr als 1,4 Millionen Mal auf Facebook wiedergegeben, auf YouTube zählt man knapp 308.000 Aufrufe. Danach wurden weitere Streckenvideos, unter anderem von der Super-G-Strecke in Kitzbühel veröffentlicht. Der Nachtslalom in Schladming sowie das Hahnenkammrennen in Kitzbühel zählen zu den wichtigsten Rennen des Ski-Weltcups.