© APA/AFP // APA/AFP/Miguel Medina

Digital Life
06/14/2019

"Prinz der Wale": Twitter-User lachen über Trump-Verschreiber

US-Präsident Donald Trump sorgt wieder einmal mit seiner Rechtschreibung für Lacher.

US-Präsident Donald Trump kümmert sich nicht viel um Rechtschreibung, Grammatik und korrekter Ausdrucksweise - soweit bekannt. Nun sorgt Trump wieder einmal mit einem Verschreiber für Lacher.

In einem Tweet, in dem er mehrere Politiker und Staatsoberhäupter aufzählt, hat er einen peinlichen Fehler bei der offiziellen Bezeichnung Prinz Charles eingebaut und bezeichnete ihn als "Prince of Whales", zu Deutsch also "Prinz der Wale". Der offizielle Titel des britischen Thronfolgers schreibt sich jedoch "Prince of Wales" und bezieht sich auf den britischen Landesteil Wales. Trump löschte den Tweet später und postete eine korrigierte Fassung.

Die Royal Albert Hall in London, eine der wichtigsten Konzert- und Veranstaltungshallen im Land, reagierte mit einer Fotomontage auf Twitter. Ein Raum, der nach dem "Prince of Wales" benannt ist, wurde dabei scheinbar mit einem eingefügten "h" umbenannt. Auf sämtlichen Gemälden in dem Raum waren Killerwale zu sehen, die mal aus einer Gartenlandschaft, mal aus einem Stillleben sprangen. "Wir haben ein bisschen am Prince-of-Whales-Raum" gearbeitet, hieß es dazu.