Digital Life
20.03.2013

Raumsonde Voyager verlässt Sonnensystem

Die Raumsonde „Voyager 1“ hat nach Angaben der Nasa unser Sonnensystem nach 35 Jahren verlassen. Der 1977 gestartete Flugkörper sei derzeit 18 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt, teilte die US-Weltraumbehörde am Mittwoch mit.

Es sei noch nie ein von Menschen geschaffenes Gerät weiter geflogen, hieß es. Die Grenze des Sonnensystems habe die Sonde schon im August erreicht. Erst jetzt habe aber zweifelsfrei bestätigt werden können, dass sie nicht mehr im gleichen Sonnensystem wie die Erde ist.

Der von der Nasa mit der Untersuchung der Daten beauftragte emeritierte Professor Bill Webber sagte allerdings, dass nicht klar sei, ob „Voyager" tatsächlich schon den interstellaren Raum erreicht habe. „Sie ist außerhalb unseres Sonnensystems, so würde ich es sagen", erklärte Webber. Vielleicht sei es aber eine Art unbekannter Zwischenraum. „Wir sind in einer neuen Welt. Und alles, was wir messen, ist anders und aufregend."

Mehr zum Thema

  • NASA-Rover Curiosity landet auf dem Mars
  • Voyager-Sonde am Rand des Sonnensystems