Digital Life
23.02.2016

Rufnummernmitnahme kostet künftig 10 statt 19 Euro

Ab 26. Februar beträgt die maximale Kündigungsfrist nur noch einen Monat, die Mitnahme der Nummer zu anderen Betreibern wird günstiger.

Die Mitnahme der Handynummer bei einem Netzbetreiberwechsel kostet ab 1. März nur noch 10 statt 19 Euro. Weiters müssen Unternehmen nur mehr für maximal 80 Mitnahmen zahlen, darüber hinaus ist die Nummernportierung kostenlos. Dies hat die Regulierungsbehörde RTR angeordnet, wie sie am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. Und noch eine gute Nachricht gibt es für die Kunden: Ab dem 26. Februar beträgt die maximale Kündigungsfrist ein Monat. Dies gilt auch für Festnetzverträge. Allerdings sind Firmen von dieser Regelung ausgenommen.