Digital Life
29.09.2016

Saudi-Teenager wegen Video-Chat-Flirt verhaftet

Abu Sin flirtete per Video-Chat mit einer US-Amerikanerin und zog damit tausende Zuschauer in seinen Bann. Nun wurde er wegen "unethischen Verhaltens" festgenommen.

Der 19-jährige Abu Sin aus Saudi-Arabien und die 21-jährige Christine Crockett aus den USA haben die Live-Streaming-Seite YouNow und YouTube in ihren Bann gezogen. Ihren live übertragenen Teenager-Flirt, der trotz geografischer und sprachlicher Barrieren funktionierte, verfolgten tausende Zuseher mit, berichtet Mashable. Für Abu Sin hat die Sache allerdings möglicherweise ein böses Ende. Er wurde von der saudi-arabischen Polizei verhaftet. Grund der Festnahme: "Unethisches Verhalten".

Liebesbekundungen

Abu Sin, dessen Name laut France 24 mit "zahnlos" übersetzt werden kann, amüsierte seine Zuseher mit überschwänglichen Liebesbekundungen und Gesangseinlagen. Auf YouNow war der Teenager sehr aktiv. Wie Saudi Gazette berichtet, wird ihm der exzessive Gebrauch der Live-Streaming-Seite ebenfalls zum Vorwurf gemacht. Einige saudische Kommentatoren verlangten, dass Abu Sin dafür bestraft werde.

Festnahme gestreamt

Die Verhaftung von Abu Sin wurde wie die Video-Chat-Flirts mit Crockett live übertragen. Zum Zeitpunkt der Festnahme chattete Abu Sin, der gerade mit zwei Freunden in einem Auto fuhr, mit einem Mann aus Kuwait. Die Videos des 19-Jährigen verletzten die Shariah und das Informationstechnologiegesetz von Saudi-Arabien, gibt ein Anwalt zu Protokoll. Abu Sin könnte eine ein- bis dreijährige Gefängnisstrafe erhalten.